Bulldozer Flag mit versöhnlichem 8.Platz in der SFL NRW

Die Flag Footballer haben das selbstgesteckte Minimalziel erreicht. Bei kühlen Temperaturen um 11 Grad Celsius begann der Finalspieltag in Rheda-Wiedenbrück. Doch das Wetter war auf der Seite der Spieler und wartete mit Sonne statt Regen auf. Die gute Stimmung trug die Mannschaft auch über den gesamten Tag weiter.

Nach Absage des ursprünglichen Gegners Wesel Rhine Flags, ging es nun erneut und zum vierten Mal in der Saison gegen die Solingen Paladins. Eine konzentrierte Spielführung spiegelte den Siegeswillen der Dame, Elena Lipilina, und der Jungs wider. Dies wurde am Ende mit einem Sieg von 40:6 für die Bulldozer belohnt.

Ein guter Tag für die Defense! Safty David Eitz konnte gleich zwei Interceptionszum Defense Touchdown zurücktragen. Einen geschichtsträchtigen Eintrag setzte unser 24-jährige Neu-Quarterback Elias Kolb. Ohne Footballerfahrung und nach nur wenigen Wochen Training! Er warf einen tiefen Pass über 30 Yards auf die rechte Seite. Dort konnte WR Till Mauermann den Ball trotz Gegenspieler fangen und problemlos in die Endzone tragen. Damit ist Elias Kolb der erste Flag-Quarterback, der einen Touchdown in seinem allerersten Spielzug erzielen konnte.

Im zweiten Spiel des Tages waren wir gegen Bedburg Flag 0:46 chancenlos. Zur Halbzeit lagen wir bereits weit zurück. Dafür nutzten wir die zweite Halbzeit um Kräfte für das Platzierungsspiel zu schonen und ein paar Dinge auszuprobieren.
Das beste und anspruchsvollste Spiel war aber das gegen die Newcomer Castrop Raptors. In dieser Premiere ging es nun um Platz sieben. In blau-gelb und einer beachtlichen Körpergröße war dieses Team sehr beindruckend. Dies führte für die Bulldozer durch die recht physische Spielweise zu einer knackigen Herausforderung. Das Spiel selbst wurde dann von den beiden Defenses bestimmt. Das Highlight setzte hier WR Florian Hirschberger. Einer Gazelle gleich, „tanzte“ er nach dem Catch eines Kurzpasses in die Feldmitte gleich drei Raptors aus. Damit gab es einen zweiten Touchdown für Düsseldorf. Trotz allem mussten wir uns nach hartem Kampf jedoch 12:26 geschlagen geben.

Aber auch im Finale mischten die Bulldozer mit. Diesmal allerdings als Schiedsrichter. Niclas Müller und Marco Jurak hatten die Ehre, die Playoffspiele und das Finale zu leiten. Die Meisterschaft ging dieses Jahr völlig verdient an die Mülheim Shamrocks. Im Duell gegen die Duisburg Dockers setzten sie sich klar mit 45:19 durch. Beide Teams blieben über die komplette Saison ungeschlagen. Mülheim konnte dabei sogar mit einem Maximalkader von 45 Spielern und Spielerinnen antreten. Das macht Hoffnung auf stetigen Zuwachs und wachsende Beliebtheit des kleinen Bruders Flag Football. 

Auch das gewachsene Teilnehmerfeld der diesjährigen 14 Mannschaften lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken. 2014 waren die Bulldozer nur eine von drei Mannschaften im Ligabetrieb.

Die Abschlussplatzierungen der SFL NRW 2021:

  1. Mülheim Shamrocks
  2. Duisburg Dockers
  3. Niederschelden Miners
  4. Rheda Minotaurs
  5. Dortmund Devils
  6. Bedburg Flag
  7. Castrop Raptors
  8. Düsseldorf Bulldozer
  9. Bielefeld Bulldogs
  10. Solingen Paladins
  11. Brilon Lumberjacks
  12. Wesel Rhine Flag
  13. Recklinghausen Chargers
  14. Neuss Legion

Die Düsseldorf Bulldozer bedanken sich bei den Rheda Minotaurs und ihren Helfern für die Organisation des Finalspieltages! Ein ganz besonders herzlicher Dank geht an den Ligaobmann Fabian Pawlowski! Viel Arbeit, Planung, Umplanung und die Reorgansation hat die Saison 2021 überhaupt erst möglich gemacht!

So lange es das Wetter zulässt, trainieren die Bulldozer Flags weiterhin montags auf dem Homefield Kikweg in Düsseldorf-Eller. Danach geht höchstwahrscheinlich mittwochs in die Halle. Nähere Informationen auf der Homepage unter: www.duesseldorf-bulldozer.de

Solltest Du selbst Flag Football ausprobieren wollen, bitten wir aufgrund des COVID-19-Hygienekonzeptes bei Interesse zwingend um eine Voranmeldung per E-Mail an: flag-football@duesseldorf-bulldozer.de 

Wir freuen uns auf dich! Be part of the team, be a Bulldozer!