Aktuelle Vorgehensweise mit Corona

 

Sammelbeitrag

(Stand 12.05. 20:00 Uhr)

Leider müssen wir aufgrund neuer Vorgaben, die wir heute von der Stadt bzw. gestern vom Verband erhalten haben auch weiterhin den Trainingsbetrieb aussetzen. Für weitere Details siehe

 

(Stand 08.05. 20:45 Uhr)

„Football um jeden Preis“…. scheint das Motto zu sein das den AFVD zu folgender Entscheidung motiviert hat: Siehe

Unsere Meinung hierzu kennt Ihr!

 

+++UPDATE+++

(Stand 06.05. 20:45 Uhr)

Es gibt Neuigkeiten von der Landesregierung: Siehe

Zumindest theoretisch ist der Trainingsbetrieb ab morgen, unter strengen Auflagen, wieder erlaubt.

„Ab Donnerstag (7. Mai 2020) ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.“

Theoretisch ist die Erlaubnis deswegen, weil zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin alle Sportstätten in Düsseldorf gesperrt sind.

Somit ist eine Aufnahme des Trainingsbetriebs aktuell noch nicht möglich.

Alle Infos darüber wann und wie wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen erhaltet ihr natürlich umgehend über die üblichen Kanäle.

 

(Stand 05.05. 15:00 Uhr)

Nachdem die Verbände aus Bayern und Rheinland Pfalz bereits die Saison 2020 ausgesetzt haben, zieht nun Berlin/Brandenburg nach: Siehe 

Eine Entscheidung des AFCV-NRW in dieser Richtung steht noch aus.

Der Bundesverband (AFVD) hat die Hintergründe zu den Hygiene- und Schutzmaßnahmen erläutert und betont hierbei „Ausdrücklich geht es dabei noch nicht um einen Spiel- und Wettkampfbetrieb und auch noch nicht um ein Mannschaftstraining, in dem die volle Bandbreite der sportartspezifischen Elemente trainiert werden kann.“ Siehe

 

(Stand 04.05. 17:30 Uhr)

Die aktuelle Stellungnahme des AFVD orientiert sich an den Beschlüssen der Sportministerkonferenz am 28.04.2020 und gibt die Einschätzung des Bundesverbandes wieder. Am vergangenen Wochenende trafen die Coaches unserer Herren- und Jugendmannschaften zusammen, um ein Konzept für die mögliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zu besprechen. Nach Beschluss der Sportministerkonferenz vom 28. April 2020 soll eine allmähliche Rückkehr in den Vereinssport ermöglicht werden – unter Wahrung strengster Hygiene- und Abstandsregeln. „Unsere Einschätzung hat sich nicht verändert: ein regulärer Trainings- und Spielbetrieb ist angesichts der Corona-Pandemie in einer Kontaktsportart wie American Football nicht möglich. Zwischenzeitliche Meldungen des Bundesverbandes, die mittlerweile nicht mehr online sind, erscheinen nicht umsetzbar. Zunächst kann es in Kleinstgruppen mit Übungen für Athletik und Technik losgehen- nicht mehr. Vorstand und Coaches stehen hierzu in engem Austausch und reagieren auf die Beschlüsse von Bundes- und Landesregierung sowie die Entscheidungen auf kommunaler Ebene. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Trainer und Mitglieder bleibt von zuvorderstem Interesse!“ schätzt Thomas Seidel die aktuelle Lage ein.

Stand Montag, 04. Mai, bleiben sämtliche Sportanlagen in NRW geschlossen. Eine mögliche Entscheidung über das weitere Vorgehen wird für den 6. Mai erwartet.

 

(Stand 03.05. 9:00 Uhr)

Hier die aktuelle Meinung vom AFVD

 

(Stand 21.04. 17:30 Uhr)

Unser Statement zur Saison 2020: hier

 

(Stand 21.04. 11:00 Uhr)

Die Football Verbände von Rheinland Pfalz und Bayern haben verkündet die Saison 2020 auszusetzen, die Auf- und Abstiegsregelung wurde außer Kraft gesetzt.

Der AFCV-NRW plant für den heutigen Tag eine Entscheidung.

 

(Stand 20.04. 8:00 Uhr )

Gemäß §3 Abs. 3 der -Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2- gilt folgender Auszug weiterhin bis mindestens zum 3. Mai:

„Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport-und Freizeiteinrichtungen.“

 

(Stand 19.04. 12:00 Uhr)

Im Westen nicht neues – AFCV-NRW

Siehe

 

(Stand 13.04. 13:00 Uhr)

„Wir brauchen euren Teamgeist“ – Ein Bericht vom AFCV-NRW

Siehe

 

(Stand 10.04. 15:00 Uhr)

Gemäß einer Mail vom Sportamt der Stadt Düsseldorf ist eine Aufhebung oder Lockerung der Platzsperre aktuell weder möglich noch absehbar.

 

(Stand 04.04. 12:00 Uhr)

Hier die neueste Stelllungnahme vom Verband: Siehe

 

(Stand 28.03. 12:00 Uhr)

Hier die neueste Stelllungnahme vom Verband: Siehe

 

(Stand 23.03. 18:00 Uhr)

Seniors (Defense) und Jugend bieten jetzt Online-Training.

Siehe:

 

(Stand 18.03. 16:00 Uhr)

Zusammenfassung der aktuellen Situation (Jugend und Seniors):

Durch die Landesregierung NRW sind alle Vereinsaktivitäten bis zum 19. April (aktueller Stand) untersagt.

Der AFCV NRW (Football Verband NRW)  setzt sich am 21. April bezüglich des Saisonstarts, der für den 25.04. geplant ist, zusammen.

Da selbst der absolute Optimal fall bedeutet dass unsere Spieler nur eine Woche (19.04. bis 25.04.) haben, um sich nach einer 5 Wöchigen Pause, auf das erste Spiel vorzubereiten gehen wir nicht davon aus das der Termin des Saisonstarts gehalten werden kann. Unsere Einschätzung, dass der geplante Saisonstart nicht durchführbar ist, haben wir dem Verband per Mail mitgeteilt.

Aus diesem Grund sehen wir auch davon ab unsere Spielpläne zum aktuellen Zeitpunkt zu veröffentlichen.

„Aktuell steht die Gesundheit unserer Mitglieder und Ihrer Familien und damit verbunden die Begrenzung der Infektion im Fokus. Dies ist eine zentrale Herausforderung, die wir gemeinsam und vereint angehen. Jetzt gilt es für alle, zusammenzuhalten, auf seine Familie und sich zu achten und sich solidarisch mit Menschen aus den Risikogruppen zu zeigen. Sobald es neue Infos und Entwicklungen gibt, werden wir diese selbstverständlich bekanntgeben.“ sagt der 1. Vorsitzende Thomas Seidel

 

(Stand 15.03. 20:00 Uhr)

Mit dem heutigen Beschluss der Landesregierung NRW, in dem ab Dienstag alle Vereinsaktivitäten untersagt werden, wurde uns nun die Entscheidung, ab wann wir wieder in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen von offizieller Seite abgenommen. Siehe:

 

+++UPDATE+++

(Stand 14.03. 8:00 Uhr)

Der gesamte Trainingsbetrieb wird mit sofortiger Wirkung eingestellt!

Leider sehen wir uns zum aktuellen Zeitpunkt, aufgrund der aktuellen Entwicklungen zu diesem Schritt gezwungen.

Wann wir den Trainingsbetrieb wieder regulär aufnehmen können ist zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht vorherzusehen.

 

+++UPDATE+++

(Stand 13.03. 21:00 Uhr)

Mit sofortiger Wirkung wird der Trainingsbetrieb unserer Jugend (U16 & U19) sowie unserer Cheerleader eingestellt!

Damit folgen wir einer direkten Forderung des Verbandes, der auf die NRWweite Schließung der Schulen und Kindergärten reagiert hat. Siehe:

Das Training unserer Seniors findet nach aktullen Stand weiterhin statt.

 

+++UPDATE+++

(Stand 13.03. 18:00 Uhr)

Seitens der Stadt wurden wir informiert dass alle Bezirkssportanlagen, sowie Turn- und Sporthallen mit sofortiger Wirkung auf unbestimmte Zeit gesperrt sind. Auch wenn unser Trainingsplatz davon aktuell noch nicht betroffen ist bedeutet dies das wir aktuell keine Spielstätte zur Verfügung haben.

 

(Stand 13.03. 16:00 Uhr)

Viele von euch werden die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus auch im American Football mitbekommen haben und natürlich lässt auch uns das Thema nicht kalt. Der Verband hat zunächst bis zum 15.4. alle Scrimmages, Vorbereitungsspiele, Lehrgänge und sonstige Verbandsaktivitäten abgesagt.

Unser Scrimmage am 4. April fällt also aus, ebenso wurde nach gemeinsamer Rücksprache mit dem Sportamt entschieden, das Camp vom 27.-29. März abzusagen. Dies hat nichts mit Panik zu tun, sondern mit Vorsorge-Maßnahmen im Sinne Aller.

Alle unsere Mitglieder erhalten eine Auflistung strengster Hygienevorschriften, die auf Empfehlungen des Verbandes und der Gesundheitsbehörden beruhen.

Das Training findet unter der Beachtung dieser Hygienevorschriften und der Empfehlung der Vermeidung von Vollkontakt zunächst weiter statt.

Ob die Saison wie geplant am 25. April starten kann, ist noch nicht entschieden. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

„Selbstverständlich beobachten wir die weiteren Entwicklungen sehr genau und werden in enger Absprache mit den Behörden und dem Verband die entsprechenden Maßnahmen treffen. Die strengen Hygienevorschriften gelten ab sofort, allerdings behalten wir uns jederzeit vor, den Trainingsbetrieb komplett auszusetzen, wenn es die Situation erfordert.“ sagt der 1. Vorsitzende Thomas Seidel zur aktuellen Situation.