Bulldozer bieten Solidaritäts-Tickets an!

Am 25. April hätten wir eigentlich in unsere erste Regionalliga-Saison seit über 20 Jahren starten sollen – aus guten und naheliegenden Gründen trainieren die Bulldozer aber seit Mitte März nicht mehr.

Eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter strengsten Auflagen wird mittelfristig möglich sein, eine Saison 2020 in Vollkontakt ist angesichts der aktuellen Entwicklungen nicht mehr realistisch vorstellbar.

„Sehr gerne hätten wir mit unseren Fans tolle Spiele im Sportpark Niederheid gesehen- aber der Sport rückt angesichts unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung in den Hintergrund.“ sagt der 1. Vorsitzende Thomas Seidel.

Für die ausfallenden Spieltage bieten die Bulldozer deshalb nun ein „Solidaritäts-Ticket“ zum Preis von 19,79 Euro an – orientiert am Gründungsjahr des Verein. Das Solidaritäts-Ticket zeigt die besondere Verbundenheit der Fans mit dem Verein und unterstützt den Verein in Zeiten, wo Gameday-Einnahmen wegbrechen.

„Unser Sponsor Fleisch- und Wurstwaren Steffi Steffen hat seine langjährige Unterstützung der Bulldozer noch einmal deutlich zum Ausdruck gebracht, und es würde uns freuen, wenn die Fans sich anschließen!“

Das Besondere am  Solidaritätsticket: in der Spielzeit 2021 erhält man als Karteninhaber/in 50 Prozent auf den regulären Eintrittspreis oder zwei Eintrittskarten zum Preis von einer (Es gilt der Preis der teureren Karte). Zudem gibt es einmalig 10 Prozent Rabatt an unserem Merchandisestand!“

Interessiert? dann schickt eine Mail an vorstand@duesseldorf-bulldozer.de oder marketing@duesseldorf-bulldozer.de

Nach Eingang der Bestellung und des Rechnungsbetrags werden die Karten innerhalb von zwei Wochen zugestellt. Düsseldorf Bulldozer- ihr und wir!