Wahnsinnsspiel auf Bonner Rasen

Nachdem der Coin Toss gewonnen wurde, starte das Spiel direkt durch ein Offense Drive Touchdown von Wide Receiver Harlan Kwofie. (0:7) Die erste Angriffsserie wurde durch ein Three an out gestoppt. Nach einem Punt starteten die Bulldozer an der eigenen 2 Yard Linie. Ein variables Passspiel von Runningback Darion Neal auf Receiver Harlan Kwofie, brachte schließlich Tyrone Alexander zum nächsten Touchdown.  Und so stand es schon nach wenigen Minuten 0:14. Dann bewegte sich die Bonner Offense mit Kurzpässen gut übers Feld bis zu 40 Yard Linie, setzten im 4. Versuch alles auf eine Karte, wurden aber von den Bulldozern gestoppt. Nach dem Turnover on Downs ging die Angriffsserie der Bulldozer weiter. Nach einigen guten Pässen von Quarterback Rohat Dagdelen auf Lesar Duran und Harlan Kwofie – wurde es kurios. Dann, nach einem eigentlich geblockten Pass, wurde der trudelnde freie Ball von Harlan Kwofie gesichert und in die Endzone getragen. (0:21) Alle Extrapunkte holte Jens Appelt.


Die Bonner Offense kam nun bis an die Mittellinie, musste dann aber punten. Ballbesitz wieder bei den Bulldozern. Da nur noch eine Minute auf der Uhr stand entschied sich die Offense für ein No-Huddle. Ein Pass auf Harlan Kwofie endete in einem 40-Yard-Lauf und schließlich im vierten Touchdown. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam nochmal die Bonner Offense aufs Feld, mussten aber ein Interception der Bulldozer einstecken, welcher jedoch in einem Fumble endete. Es war also noch mal richtig Stimmung kurz vor der Halbzeit. Bonn versuchte es noch einmal mit einem Pass auf einen freistehenden Mann zur Endzone, wurde aber von Martin Eckert gedeckt. Mit 0:28 ging es in die Pause.

Leider wurde kurz davor Karsten Labecki an der Schulter verletzt und musste sich in klinische Behandlung geben. Gute Besserung nochmal an dieser Stelle!

2. Halbzeit


Das 3. Quarter begann Jens Appelt mit einem Kick-off bis in die Endzone. Nach diesem Touchback startete Bonn an der eigenen 25 Yard Linie. Durch ein Targeting gegen Quarterback Schröder gab es ein Ejection gegen Bulldozer Johannes Wieding. Nun ein First Down von Bonn an der 50 Yard Linie. Es folgten gute Pässe und Läufe, aber auch ein sauberer Tackle von Bulldozer Defense Liner Robin Gillmeister. Das kostete Bonn Raum und so musste der 4. Versuch ausgespielt werden. Ein Pass wurde aber von Richard Jasper deflected. Nun die Bulldozer wieder an der eigenen 33 Yard Linie. 
Schöner Pass auf Tight End Kevin Kram und Quarterback Keeper Rohat Dagdelen für ein neues First Down. Perfekter Pass auf Maximilian Redlich. Dieser lief und brach mehrere Tackles ca. 20 Yards lang und gab einen Pass bis kurz vor die Endzone auf Lesar Duran. Touchdown und Extrapunkt holte Rohat Dagdelen. 0:35.

Bonn auf dem Feld verlor den Ball durch ein Fumble Recovery an die Bulldozer. Diese nutzten die gute Feldposition für den nächsten Touchdown durch Martin Eckert, Zusatzpunkt Jens Appelt. So ging es dann mit 0:42 ins letzte Quarter. Aber auch hier ließ die Bulldozer Defense kaum etwas zu und so endete auch dieses mit einem Touchdown durch Quarterback Rohat Dagdelen und Zusatzpunkt durch Jens Appelt und das Spiel mit 0:49.


Leider wurde Harlan Kwofie durch den Stadionsprecher der Bonner Gamecocks wiederholt, fehlerhaft und ärgerlicher Weise als US-Amerikaner bezeichnet. Hier gibt es in der Kommentation noch einiges an Luft nach oben.


Wolfgang Best war nach dem Spiel begeistert und voller Lob auf das ganze Team: „Heute wurde hier von Anfang an ein super Job gemacht. Das war wirklich eine Top-Leistung und ich bin mega zufrieden. Genau so haben wir das Spiel vorbereitet und unsere Erwartungen wurden erfüllt. Wir können mit Stolz sagen, dass wir die beste Defense der Liga haben. Aber auch Offense und Oline haben absolut überzeugt.

„Die Jungs waren heute richtig on fire. Gratulation an Headcoach Best und das gesamte Team für diese sehr souveräne Leistung“ kommentierte der 1. Vorsitzende Thomas Seidel nach dem Spiel.